Für das iPad Zeitschriften erstellen – Kazoomba!

Für das iPad Zeitschriften erstellen – Kazoomba!

Wenn du wissen möchtest wie man fürs iPad Zeitschriften erstellt, dann lies aufmerksam weiter. Das iPad wird als Tablet PC immer beliebter.

Mit Yumpu Zeitschrift fürs iPad erstellen

Beim iPad Zeitschriften erstellen können die Einschränkungen durch das PDF Dateisystem durchaus große und erhebliche Probleme mit sich bringen. Genau aus diesem Grunde gilt es sich das Angebot des Dienstleisters Yumpu im Internet genauer anzusehen, da hiermit und hierüber doch eine Vielzahl neuer Möglichkeiten parat stehen.

[tagline_box link=“http://appkiosk.yumpu.com/?t202id=8377&t202kw=bildabload.de“ button=“Yumpu.com besuchen“ title=“App Kiosk macht es möglich, aus einem PDF eine Zeitschrift zu erstellen und diese dann auf dem iPad zu veröffentlichen“ description=“Egal ob diese Zeitschriften zum Verkauf, oder zur gratis Ansicht bereit gestellt werden sollen. Die App Kiosk Lösung bietet viele coole Features.“][/tagline_box]

Beim iPad Zeitschriften erstellen plötzlich auf Interaktivität setzen zu können ist etwas vollkommen Neues und zugleich ansprechendes, weshalb eine solche Option doch auf gar keinen Fall außen vor gelassen werden sollte.

Doch dies ist bei weitem noch nicht genug. Auch in Sachen Performance und Bedienung bietet die Yumpu.com Plattform beim iPad Zeitschriften erstellen vollkommen neue Möglichkeiten und Optionen, welche ein Verleger nutzen sollte.

Da zugleich bereits vorhandene und erstellte PDF Dokumente in ein Yumpu e Paper umgewandelt und konvertiert werden können ergibt sich zusätzlich einer hoher Nutzen und eine Vielzahl interessanter Optionen.

iPad Zeitschriften erstellen – bisher gab es nur PDF

Nicht nur unterwegs werden somit Mobil Informationen aus dem Internet abgerufen oder für Unterhaltung gesorgt, sondern darüber hinaus gilt es diesbezüglich auch zu erkennen, dass beispielsweise iPad Zeitschriften ebenfalls Zuhause auf der Couch gelesen werden.

Interessant ist somit auch das iPad Zeitschriften erstellen, weil auf diese Art und Weise schnell eine sehr große Leserschar angesprochen werden kann. Dank neuartiger und moderner Entwicklung in der Technik kann zudem ein perfektes Produkt und Angebot hierzu realisiert und angeboten werden.

Um Inhalte in Form eines Magazins oder einer Datei abzubilden und weitergeben zu können stand im Grunde genommen nur das PDF Format zur Auswahl und zur Verfügung. Doch genau dies sollte einmal etwas genauer angesehen werden, denn ein PDF Dokument konnte zwar Texte und Bilder aufnehmen, jedoch haben die fehlenden Effekte und Möglichkeiten hierzu Interaktivität verhindert, welche ein solches Angebot entsprechend interessanter gestaltet hätte.

Doch nicht nur dies war oftmals ein Knackpunkt in der Anwendung, denn auch der Speicherplatzbedarf setzte dem PDF Dateisystem als Grundlage für ein Magazin oder eine Zeitschrift zu. War bei reinen Texten das Speichervolumen noch gering, so stieg dies bei der Integration von Bildern und Grafiken doch sehr schnell sehr hoch an, was wiederum die Performance negativ beeinflusste und zugleich weniger Bedienkomfort bedeutete.

So profitiert der Verleger beim iPad Zeitschriften erstellen

Punkte wie die Performance sind selbstverständlich interessant und zugleich auch auf jeden Fall ratsam zu besitzen, doch bietet das Yumpu e Papager beim iPad Zeitschriften erstellen doch weitaus mehr an Möglichkeiten an. Besonders interessant ist hierbei mit Sicherheit einmal der Umstand, dass Effekte endlich möglich gemacht werden. Gleich ob hiermit ein reales Blättern in der Zeitschrift simuliert werden soll, oder aber ob beispielsweise enthaltene Informationen im e Paper und iPad Magazin besonders hervorgehoben werden, so stehen bei Yumpu zahlreiche Effekte zur Auswahl, welche sich mit wenigen Klicks integrieren zu lassen.

Hinzu gesellt sich zudem der Umstand, dass beim Einbinden der Inhalte deutlich mehr Interaktivität geboten werden kann. Waren beim PDF Dokument nur Bilder und Texte möglich, so kann ein Autor und Verleger beim richtigen iPad Zeitschriften erstellen über die Yumpu Plattform beispielsweise auch einmal Videos oder Audio Files einbinden, welche ein Produkt oder eine Vorstellung noch interessanter und ansprechender machen können. Zugleich wird auch das Crosslinking innerhalb eines solchen Dokuments hiermit deutlich einfacher.

Mein persönliches Fazit

Die Plattform Yumpu bietet für das iPad Zeitschriften erstellen vollkommen neue Möglichkeiten. Nicht nur ein Plus in Sachen Performance und eine einfache Bedienung sprechen ganz eindeutig für den Nutzen dieser Technologie bzw. dieses Angebots, sondern vielmehr ist hierfür der größere Leistungsumfang verantwortlich. Hierbei werden Effekte als integrierte Anwendung möglich, womit die iPad Zeitschrift deutlich mehr Anklang beim Leser und Käufer erhalten kann. Ohne Frage ein echtes Highlight!


Stefanie Vögel
Stefanie Vögel

Ich bin Stefanie und arbeite hauptberuflich bei einem Berliner Startup Unternehmen. In meiner Freizeit betreibe ich diesen Blog, der Lösungen für PDF Probleme bietet. Falls ihr Fragen habt, einfach her damit :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

65 − 63 =