eBook erstellen leicht gemacht

eBook erstellen leicht gemacht

Meine Reisefotos von atemberaubenden Orten auf der ganzen Welt und meine Gedanken dazu, die Gespräche, die ich unterwegs mit vielen interessanten Menschen geführt habe, wollte ich schon immer mal präsentieren. Auf jeden Fall online, damit ich sie mit Freunden und Bekannten auf der ganzen Welt teilen kann.

Denn auf einer normalen Webseite stehen die Fotos und Berichte einfach nebeneinander, als PDF ist es auch nicht besonders schön,… Nach langem Suchen bin ich dann endlich auf eine Möglichkeit genommen, wie ich das gut und übersichtlich präsentieren und ein eBook erstellen kann.

Auf www.Yumpu.com kann man seine Dateien einfach hochladen und ein schönes eBook erstellen, in dem man wie in einem Buch oder Magazin blättern kann. In den doppelseitigen Foldern kann man wie in einem echten Buch oder Magazin blättern, denn es wirkt auch dreidimensional. Damit kann man seine Fotos, Infos, seine Werbung, was auch immer man möchte, in einer tollen Form präsentieren.

Und was noch besser ist als in gedruckten Büchern: Man kann hineinzoomen und sich damit alles so detailliert ansehen, wie man möchte. Diese Funktion gefällt mir natürlich besonders für meine Fotos.

Die Lösung Yumpu.com

Ich finde das eBook erstellen besonders gut, weil yumpu.com aus meiner Sicht auch zwei spezielle Vorteile hat: Es ist kostenlos und ich kann die eBooks auch auf meiner eigenen Homepage integrieren. Ich muss einfach nur ein PDF mit meinen Fotos und Reiseberichten dazu erstellen, lade es hoch und gebe ihm einen Titel. Im Handumdrehen kann ich so mein eigenes eBook erstellen.

Man kann sich dafür auch auf yumpu.com registrieren, man muss aber nicht – es besteht auch die Möglichkeit, sich über seine Facebook- oder Google+-Konto einzuloggen. Anfangs habe ich dann den Link zum Magazin einfach weiterverschickt, aber man kann mit einer Embed-Funktion das Magazin auch direkt auf seiner eigenen Homepage anzeigen lassen, was sicher auch viele praktisch finden.

Auch für meine Firma habe ich vor kurzem schon ausprobiert, einen Werbefolder auf yumpu.com zu erstellen, denn das sieht so gut aus wie von einem Grafiker gemacht, aber man spart sich die Druckkosten und kann es ganz einfach selbst machen. Meine Kollegen waren auch ganz erstaunt, wie einfach man ein eBook erstellen kann und haben sich auch gleich meine Reise-eBooks angesehen, wo man sich schön durch meine Gespräche in Bars, an Bushaltestellen, meine Gedanken zum Aufstehen im Morgengrauen oder zum Blick von einem Berggipfel klicken kann.

logo

Und zugleich, was mir besonders wichtig ist, wirken meine Fotos in den eBooks so schön wie in echt, die Qualität bleibt erhalten. Da ich schon lange mit dem Gedanken spiele, die Materialien von meinen Reisen zu veröffentlichen, aber leider noch keine Möglichkeit bei einem Verlag oder einer Zeitschrift gefunden habe, sehe ich diese Internetveröffentlichung als eine sehr gute Chance.

Mein Fazit:

Wer also seine eigenen Texte und Bilder in einer anschaulichen Form veröffentlichen möchte, die man wie ein Magazin oder ein Buch durchlesen kann und dabei vorblättern, zurückblättern, und auf bestimmte Seiten springen möchte, sollte wirklich am besten einfach ein eBook erstellen. Das ist wie gesagt unglaublich einfach, lässt sich aus einem PDF machen und ist kostenlos.

Man kann es dann direkt über den Link ansehen, auch auf Facebook, Google+, Twitter und anderen ähnlichen Plattformen herzeigen und natürlich auch auf der eigenen Homepage integrieren, wenn man möchte. Ich bin jedes Mal wieder zufrieden, wenn ich mich durch meine Fotos, Berichte und Gedanken blättere.


Stefanie Vögel
Stefanie Vögel

Ich bin Stefanie und arbeite hauptberuflich bei einem Berliner Startup Unternehmen. In meiner Freizeit betreibe ich diesen Blog, der Lösungen für PDF Probleme bietet. Falls ihr Fragen habt, einfach her damit :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 + 8 =