eBooks erstellen kann jeder

eBooks erstellen kann jeder

Ich kenne viele Leute, die spannende Ideen haben für Ratgeber und Sachbücher, zum Beispiel Ratgeber für spezielle Sportarten, für Reisen an ungewöhnliche Orte, etc. Aber die meisten wissen nicht, wie sie diese veröffentlichen sollen, und die, die schon einmal mit einem Verlag Kontakt aufgenommen haben, sind sehr enttäuscht worden, weil sich niemand für ihre Ideen interessiert hat.

Eine tolle Lösung

Ich selber habe auch mehrere Ideen, zum Beispiel für einen neuen Ratgeber für Poker, speziell für Einsteiger, den es so noch nicht gibt. Nach mehreren Enttäuschungen bei Verlagen – die meisten machen sich nicht mal die Mühe, auf Briefe oder Mails zu antworten! – habe ich eine interessante Möglichkeit gefunden, meine Ideen online zu präsentieren: mit www.yumpu.com kann man einfach eBooks erstellen und diese dann auf Webseiten, Blogs und auch auf Facebook und anderen Social Media Portalen nutzen.

Falls jetzt jemand denkt, ich veröffentliche meine ganzen Bücher jetzt einfach durch eBook erstellen und stelle sie dann gratis ins Internet, der irrt sich: Ich erstelle quasi einen Teaser wie für einen Film für meine Buchidee. Dieses eBook besteht dann aus wenigen Seiten, die ich gut gestalte und dann verschicken kann.

Aufmerksam geworden darauf, dass man einfach eBooks erstellen kann, bin ich durch den Katalog der Firma Grass: http://www.grass.at/grass-services-catalogue2012.html. Ich habe gegoogelt, wie dieser erstellt wurde und dann herausgefunden, dass man das auf yumpu.com selbst ohne großen Aufwand machen kann.

Diese eBooks mit Blättereffekt von yumpu.com bestehen wie echte Bücher oder Magazine aus Doppelseiten, in denen man umblättern kann. Wenn man zur nächsten Seite klicken will, sieht das Umblättern fast wie echt aus, da durch eine Animation die Seite umgeschlagen wird. Zusätzlich kann man auch noch zu bestimmten Seiten springen oder zoomen. Diese Möglichkeit zum eBooks erstellen lohnt sich also wirklich.

Wenn ich also eBooks erstellen will, gestalte ich zuerst ein paar Seiten als PDF, wie mein Buch aussehen könnte, etwa ein Inhaltsverzeichnis und den Beginn von ein oder zwei Kapiteln, auch ein Deckblatt und eine Rückseite entwerfe ich. Dann logge ich mich auf yumpu.com ein (die Registrierung ist ganz einfach) und lade mein PDF hoch, gebe ihm einen Titel und lasse dann automatisch ein eBook erstellen. Dieses eBook ist dann einfach unter einem Link erreichbar, den kann ich dann an Verlage verschicken, wenn ich sie auf meine Idee aufmerksam machen möchte.

Das eBooks erstellen hat aber auch den Vorteil, dass man sie auch auf die eigene Webseite oder auf einem Blog integrieren kann. Das funktioniert mit Hilfe eines Embed-Codes, der auf yumpu.com auch zur Verfügung gestellt wird. Auch mit Social Media Portalen wie Facebook sind diese eBooks eben kompatibel, da sie hier in einer Vorschau in Miniatur angezeigt werden und man direkt darauf klicken kann.

logo

Diese Lösung, die das eBooks erstellen wirklich kinderleicht macht, habe ich jetzt schon mehrmals genutzt, um Aufmerksamkeit zu erwecken und meine Ideen bei Verlagen zu bewerben. Damit sticht man eindeutig aus der Masse heraus und seitdem bekomme ich viel häufiger Rückmeldungen und habe auch schon für zwei Projekte Zusagen.

Dass das eBooks erstellen mit yumpu.com nicht nur ganz einfach ist, weil es wenige Mausklicks erfordert, sondern auch noch zu sehr schönen und professionell aussehenden Resultaten führt und noch dazu gratis ist, spricht also alles dafür, dass sich jeder diese Möglichkeit unbedingt einmal ansehen sollte. Denn wenn man seine Ideen endlich verwirklichen und einfach mal eBooks erstellen möchte, ist das mit yumpu.com mit ganz wenig Aufwand und tollen Ergebnissen möglich.


Stefanie Vögel
Stefanie Vögel

Ich bin Stefanie und arbeite hauptberuflich bei einem Berliner Startup Unternehmen. In meiner Freizeit betreibe ich diesen Blog, der Lösungen für PDF Probleme bietet. Falls ihr Fragen habt, einfach her damit :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

85 − 76 =