Ein PDF online öffnen?

Ein PDF online öffnen?

Das Problem kennt jeder: wenn man eine Datei hat, die man dann als PDF online öffnen kann, wird sie schnell zu groß, vor allem, wenn Fotos und Grafiken enthalten sind. So ist es mir auch passiert, als ich den Infofolder zu unserer privaten Kampfsportschule erstellen wollte. Doch ich habe eine Lösung gefunden: www.Yumpu.com.

Wichtig war für den Infofolder unserer Schule, wo wir nicht nur verschieden Kampfsportarten, sondern auch Yoga und Entspannungstechniken anbieten, dass man ihn auf unsere Homepage stellen kann, aber auch an Interessierte verschicken kann. Der Folder sollte natürlich nicht nur Text enthalten, sondern auch Fotos und Illustrationen, um einen möglichst guten Überblick über unser Angebot zu geben.

Ein PDF online öffnen wird dabei eben sehr schnell mühsam, weil die Ladezeiten immer länger werden, wenn man es verschicken will, ist das auch lästig. Vor allem für das Verschicken wäre die normale Lösung, aus dem Folder ein ZIP zu machen und es dann zu versenden, aber nicht jeder hat ein Programm zur Verfügung, um eine ZIP Datei zu entpacken, außerdem führt jeder weitere nötige Schritt dazu, dass noch weniger Leute es sich ansehen. Das sah ich schon, als ich unseren ersten Infofolder online zur Verfügung stellte – kaum jemand lud ihn herunter, weil das PDF online öffnen einfach viel zu lange dauerte. Das führte natürlich dazu, dass wir über unsere Homepage kaum neue Kunden anlocken konnten.

Doch dann sah ich auf der Homepage einer ganz anderen Firma, nämlich des Scharnier- und Ladensystemherstellers Grass, eine ideale Lösung zum PDF online öffnen: Ihre Produkte waren als schöner Katalog dargestellt, den man gut durchblättern kann, auch das Umblättern sah sehr gut aus, außerdem konnte man den Katalog auch vergrößert ansehen. Zu sehen gibt es den Katalog hier: http://www.grass.at/grass-services-catalogue2012.html.

Da beim Katalog das Logo von Yumpu angezeigt war, kam ich schnell zu yumpu.com und fand dort die ideale Lösung für mein Problem: Auf dieser Homepage kann man ganz einfach gratis aus PDFs diese Magazine, Kataloge oder Folder erstellen – die beste Anwendung also zum PDF online öffnen. Dafür muss man sich nur auf yumpu.com oder über eine Social Media Plattform wie Facebook oder Google+ registrieren und dann kann man einfach ein PDF hochladen, dem Magazin einen Titel geben und dann wird es automatisch blitzschnell erstellt. Anschließend kann man entweder mit dem Link auf das Magazin verweisen oder es auch direkt auf der eigenen Homepage integrieren und auf Social Media Plattformen damit Werbung machen.

Mit yumpu.com habe ich also die ideale Variante zum PDF online öffnen gefunden, mit Hilfe derer ich ganz einfach unseren Infofolder erstellen konnte. Nicht nur, dass er so viel einfacher als ein PDF aufzurufen, herunterzuladen und zu verschicken ist, außerdem sieht er durch die 3D-Effekte sehr gut aus und ist angenehm zum Durchklicken, sodass man damit sicher viel besser neue Kunden für unsere Schule gewinnen kann. Wer also noch nach der idealen Möglichkeit sucht, seine Infos online sehr gut zur Verfügung zu stellen, der sollte unbedingt einen Blick auf yumpu.com werfen – ich bin überzeugt, dass das die ideale Lösung für die Probleme von vielen Firmen und auch Vereinen wie unserem ist.


Stefanie Vögel
Stefanie Vögel

Ich bin Stefanie und arbeite hauptberuflich bei einem Berliner Startup Unternehmen. In meiner Freizeit betreibe ich diesen Blog, der Lösungen für PDF Probleme bietet. Falls ihr Fragen habt, einfach her damit :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 + 1 =